Tour d'horizon
für Pflegeberufe
 

Angebote von
Kursfahrten für
Pflegeschüler

nach  PRAG

in die  TOSKANA

in die  PROVENCE

nach  KRAKAU

nach  MAILAND

nach  PARIS

nach  ISTANBUL

Diese Page für Pflegekräfte:
Austausch mit Italien
Pflege auch im Ausland
Prag - gewünscht... 
Auslands-Aufenthalte
Finanzierung Hospitation
Auslandspraktika
Freiwilligendienste

Transkulturelle
Kompetenz


Und was sagst du?

Beachte: Für die Pflege gilt nur
dieser Teil der Website. Er wird
immer am besten aktualisiert.

Ja, echter Austausch findet statt

Die  Studienreisen,  die  hier  angeboten  werden,
laufen  vor  allem  in  der  TOSKANA  sehr  gut.

Eine  Gruppen-Begegnung  Anfang  Mai  in  Lucca,  in  der
jeder deutsche Pflege-Azubi allen italienischen Pflegestudenten 
offen Fragen stellen konnte und Antworten erhielt - und umgekehrt, alles wurde gedolmescht - fand viel Zustimmung.

Siehe  da,  im  nächsten  Jahr  reisen
die  Italiener  zu  den  Deutschen  ins  Ruhrgebiet...

Sie  wollen  wirklich  einmal  erleben,  wie  das  so
in  Deutschland  in  der  Ausbildung  abgeht.
Man hat erkannt: Beide Systeme haben ihre Vorteile -
das eine während der Ausbildung, das andere später im Beruf.

Einen sehr guten Einstieg in Italien bietet der Programmpunkt
im Krankenhaus in Florenz, wo man sich sehr bemüht,
das Antike zu erhalten und zugleich modernste Pflege umzusetzen.

Solche Highlights sind nur möglich, wenn man gute Partnerschaft
im Ausland pflegt und länger vertrauensvoll zusammen arbeitet.
Davon könnt ihr profitieren, wie ihr im folgenden seht.

Bei uns ( Pflegenden ) - im anderen Land

Kontakte  zu  Unseresgleichen - in  unserer  Welt  der  Pflege
- das bieten all die Studienreisen, die hier angeboten werden.
Schaue dich im Ausland in deiner eigenen Berufswelt um
und
du lernst ein anderes Land viel besser kennen.
Du schnupperst.
Vielleicht machst du noch viel mehr daraus - für dein Leben.

Jede  unserer  Studienreisen,
ob  nach  P R A G,  in  die  T O S K A N A  oder  nach  K R A K A U 
sowie auch nach  I S T A N B U L  enthält zumindest
drei  fachliche  Programmpunkte,
wenn  es  so  gewünscht  wird:

- Besuch eines repräsentativen K R A N K E N H A U S es mit Kontakt zu Verantworltichen und MitarbeiterInnen der Pflege

- Besuch einer typischen A U S B I L D U N G S - S T Ä T T E  mit Kontakt zu Schulleitung, Lehrkräften und meist auch zu Lernenden

- Besuch eines fachlich interessanten M U S E U M s mit Führung
oder  Besuch einer P F L E G E - E I N R I C H T U N G, die jeweils auch etwas Besonderes darstellt

Bei den Reisen nach Frankreich
also in die  P R O V E N C E  oder nach  P A R I S
findet dies ebenso statt, und insbesondere 
kann  "K u l t u r - s e n s i b l e  P f l e g e"  zum Thema werden.

Preise gerade hier sehr günstig.
Einfach nachfragen:
axel.detert@t-online.de

PRAG - nur ein Programm? Zur Pflege :

Habt  ihr  bereits  eine  UNTERKUNFT  in  PRAG?
Habt  ihr  auch  schon  ein  TRANSPORT-MITTEL  reserviert?

Sucht  ihr  dann  jetzt  noch  ein  PROGRAMM,
wohl  auch  mit  und  zur  Pflege?

Dann  können  wir  auch  > nur ein Programm <  anbieten.
Genau  für  diie  Zeit,  für  die  ihr  es  möchtet.

Es ist nicht leicht, in Prag auch zu  >" Pflege"<  etwas zu buchen.
Wünscht  ihr  euch  dazu  noch  einen  ansprechenden  Rahmen?

Dann  schaut  euch  unser  PRAG-Angebot  an.
Dort  sind  Beispiele  für  Programmpunkte.

Bei Interesse - bitte  melden  bei:    axel.detert(at)t-online.de
Wir  schauen  dann  mal,  wie  es  am  besten  geht,
und  schlagen  euch  einen  guten  Preis  vor.

Dazu brauchen wir:
- die Daten, wann ihr in Prag seid und wann ihr es braucht
- die Zahl der insgesamt teilnehmenden Personen
- eure Programmwünsche im Einzelnen

 

Auslands-Aufenthalte für Pflegekräfte

Seit vielen Jahren organisiert der Betreiber dieser Website
mit Pflegekursen Studienreisen ins Ausland, bereitet sie vor,
begleitet sie, dolmetscht, vermittelt interkulturell und versucht,
Anregungen aus dem Ausland für unser Leben mitzunehmen -
für Beruf, privat oder für die Gesellschaft als Ganzes.

Im Mittelpunkt steht die Begegnung mit Seinesgleichen in Europa.

Nun engagieren wir uns für die Beratung und Vermittlung einzelner Personen ins Ausland. Dazu gehören natürlich auch Pflegekräfte. Ihre Arbeit ist eigentlich unbezahlbar.

An dieser Stelle soll nach und nach auf möglichst interessante Optionen hingewiesen werden, die Pflegekräfte im Ausland für sich wahrnehmen könnten, z. B.
Finanzierung Hospitation
Auslandspraktika           
Freiwilligendienste
Transkulturelle Pflege         

Informieren kannst du dich auch bei Krankenschwester.de im Forum über Pflege in Italien und Pflege in Tschechien, also in Ländern, in die ja Kursfahrten zu Kollegen angeboten werden.

Wusstest du, dass Pflegeschüler in Frankreich während ihrer Ausbildung ein paar Wochen Praktikum in Afrika machen können, zum Beispiel im Senegal?
In Frankreich absolvieren Pflegeschüler das erste Ausbildungsjahr übrigens gemeinsam mit Medizinern.

In Italien findet die Ausbildung von Pflegeschülern an der Universität statt. Eine solche Ausbildungsstätte können wir kennen lernen auf einer Kursfahrt.

   

Dieser Info-Punkt wird aufgebaut.
Wiederkommen lohnt sich.
Austausch sei angeregt über
axel.detert(at)t-online.de.

Finanzierung Hospitation

Wenn du dich für eine Hospitation im Ausland interessierst,
dann machst du dir auch Gedanken über die Finanzierung.

Einer der größten Sponsoren von Hospitationen im Ausland
ist für das Gesundheitswesen die Robert-Bosch-Stiftung.

Das große Anliegen für die Förderung aus diesem Haus
ist die Verpflichtung auf internationale Völkerverständigung.

Du kannst da mitwirken.

Im Forum "MENSCHEN INTERNATIONAL" kannst du dich informieren
und mitreden, zumal:

"Das internationale Hospitationsprogramm wird verlängert"

Gehe einfach hin und finde deine Chancen im Ausland.

Auslands-Praktikum

Möchtest du
fachlich ganz neue Aspekte entdecken?
deine Sprachkenntnisse aufbessern?
Menschen im anderen Land besser kennen lernen?
eine ganz wichtige Erfahrung für dich und dein Leben machen?

Hier kann es losgehen mit kleinen Beispielen:
  
  

Pflege-Praktika in Krankenhäusern in vielen Ländern auf unserem Globus - optimal für dich in Projekten verpackt - dazu ist dieser Veranstalter eine überzeugende Adresse mit gutem Niveau: Projects-Abraod. Da ist für dich bestimmt etwas Ansprechendes drin. Klicke dich einfach hinein.
 

In  THAILAND  bietet der Veranstalter TravelWorks ein 
Auslandspraktikum für Pflegekräfte an. Es handelt sich um eine
recht kurze Schnupperphase. Sie ist sogar mit einem Touristen-   
visum machbar im Rahmen eines ganz normalen Aufenthaltes 
im Lande. Schaue dir doch einmal an, ob es da und was da
für dich interessant sein könnte.
 

In ENGLAND,  in SCHOTTLAND, in IRLAND, in HOLLAND
und auf MALTA bietet dir maßgeschneidert der sehr umsichtige Veranstalter Practi-Go Auslandspraktika in Europa auf Englisch an.


In KANADA, in den USA, in AUSTRALIEN, in NEUSEELAND
sowie in SÜDAFRIKA, in GHANA und TANSANIA bietet Practi-Go
dir in englisch sprechenden Ländern übersee Auslandspraktika an.
 

Wenn dir die spanische Sprache zusagt, dann gibt es auch
jenseits von SPANIEN in Lateinamerika gute Praktika - Practi-Go.
 

In FRANKREICH und in ITALIEN bietet dir Practi-Go
ebenso Praktika wie in JAPAN, in CHINA oder in RUSSLAND.
 

In  ARGENTINIEN, in  ECUADOR und in  PERU vermittelt die breit
aufgestellte Organisation Praktikawelten  Auslandspraktika für Krankenpfleger. Auch  in  CHILE ist etwas möglich.
Schaue dir genau an, was man da als "Humanmedizin" beschreibt.
 

In AUSTRALIEN kannst du dich für die Altenpflege qualifiziert
 weiterbilden beim Selmer-Institute of Education, wie uns der
Spezialist für Auslandsfortbildung College-Council mitteilt.
Mit neuem Management gehe es künftig noch besser. 

Freiwilligendienste

Freiwilligendienste weltweit für Fachkräfte in der Pflege
werden angeboten von TravelWorks und seinen Partnern.

- bei der HIV-Prävention in Kliniken und ambulant in Argentinien

auf der Kinderstation im Krankenhaus Arequipa in Peru

AIDS-Prävention in Kliniken, Rehabilitationszentren u. a. in Ghana

Ärzte und Schwestern unterstützen in Krankenhäusern in Kenia

- Pflegern u. Angehörigen im Altenheim u. ambulant helfen in Sambia

- mit wenig Fachkenntnissen ist man schnell nützlich im Senegal

beinderte Kinder und deren Elten unterstützen in Vietnam

Jeder Freiwilligendienst ist ein Friedensdienst
und dient der Völkerverständigung.

Sensibel für transkulturelle Pflege

Kleiner Tipp :  Achtung Reisende ...  lest auch Schnuppern? !!


Empathisches "Fremd-verstehen"
nimmt für die Pflege an Bedeutung zu - es gibt immer mehr
Mitmenschen mit Hintergund aus anderen Kulturen.

Weder   multi-kulturelles   Nebeneinander, 
noch   inter-kulturelle   Selbstbezogenheit   sind gefragt,
sondern   trans-kulturelles  Verständigen   ist angesagt 
- also eine  "Sensibilisierung eigener Art"   hilft weiter.

Lebenswelten, die uns noch wenig bekannt sind, fordern
unsere anerkannten Schlüsselqualifikationen heraus, eben:
Bewusstheit, Empathie, Kommunikation, Respekt, Reflexion, Kooperation.

In Aus- und Weiterbildung bietet sich manche Umsetzung an, z. B. 
als eine kompakte Einheit zu transkultureller Kommunikation.

An Problemlagen orientiert, lassen sich Lösungen erarbeiten:
Sprache: Barrieren überwinden, fremdes Sprechen, Übersetzen
Non-verbal: Gesten, Körpersprache, Traditionen, Lebenswelten
Kultur-theoretische Hintergründe für reflexive Prozesse
Sprach-sensibles Vorgehen im Sinne nachhaltiger Pflege

Mit Erfahrungen aus Studienreisen ins Ausland, aus Unterricht
an Altenpflege- und Krankenpflegeschulen, 
mit Erfahrungen eigener Pflegebegleitung Angehöriger, aus vielen interkulturellen
Begegnungen, organisiert für Berufstätige, sowie unterstützt durch zahlreiche Fremdsprachen-Kenntnisse und viele Studien
zur Vertiefung und Inwertsetzung von Erlebtem ...

... stehe ich - axel.detert(at)t-online.de - gern zur Verfügung für
> Beiträge  in  > Pädagogik,  > Beratung  und  > Moderation.


. . . kultur-sensible Altenpflege bald wieder im Ruhrgebiet . . .
und, wenn ihr wollt, gern bei euch.

"Seien wir nicht so deutsch."   -   Methoden kulturellen Entdeckens.

Diese Website hat auch ein Eck auf Facebook.
Wir wollen keine friends (engl. = Bekannte).
Willkommen ist kritische Sympathie.
Dankbar für Anregungen.
 - Denn:
Du sollst bald noch mehr geboten bekommen.

Zurück zum Seitenanfang